Beet- und Heckenbewässerung

Einfach in der Anwendung, frostsicher und zielgenau auf die Bedürfnisse der Pflanzen Ihrer Beete abgestimmt, überzeugt die Beet- und Heckenbewässerung von Regenmeister immer mehr Gartenbesitzer! 

Mit unserer Beetbewässerung bieten wir Ihnen vielfältige Möglichkeiten, die Pflanzen der Beete, Rabatten und die Bepflanzung rund ums Haus mit der richtigen Menge Wasser zu versorgen. Zielgenau und falls gewünscht individuell auf jede Pflanze abgestimmt. Gebäude bleiben dabei trocken. Bewässert wird nur dort, wo eine Sprühstelle montiert wird. Das spart Wasser, Zeit und lässt die Pflanzen in den Beeten so richtig aufblühen!

Unabhängig davon ob man eine Kirschlorbeerhecke, Eibenhecke, Thujahecke, Ligusterhecke, Hainbuchenhecke oder eine Schmetterlings- und vogelfreundliche Naturhecke gepflanzt hat, mit der Heckenbewässerung von Regenmeister zum selbstverlegen liegen Sie immer genau richtig. Die Bewässerung ist sehr effizient, schnell und einfach montiert - unsere Kunden sind begeistert! 

Sollte die Hecke unterschiedlich breit und mit verschiedenen Sträuchern, Stauden, Blumen oder Solitären bepflanzt sein, dann einfach die variable Regenmeister Beetbewässerung wählen und beides optimal miteinander verbinden. Bei der Herstellung und Konzeption haben wir darauf geachtet, auch die Wartung möglichst gering zu halten. Alles was auf und im Erdreich liegt ist frostsicher und muss vor dem Winter nicht ausgeblasen werden. 

Und falls Sie durchgängig gleiche Pflanzen oder Pflanzen mit ähnlichen Wasserbedarf gepflanzt haben, dann kann auch ein Tropfschlauch verwendet werden. Sowohl der Regenmeister Wasserstrang (Verlegerohr) als auch der Tropfschlauch kann gemulcht oder unterirdisch verlegt werden.

Wir machen es Ihnen leicht mit den Startsets von Regenmeister!

Diese von uns speziell für Einsteiger zusammengestellten Startsets, enthalten alle Systemteile die man zur Fertigstellung einer Beet- oder Heckenbewässerung benötigt. 
Eine tolle Gelegenheit unser System kennenzulernen und sich dabei gegenüber der Einzelbestellung einen Preisvorteil von bis zu 25% zu sichern!

Hier finden Sie alle Teile für Ihre konventionelle Beetbewässerung.

Alles für Ihre Heckenbewässerung.

Für spezielle Bereiche, die für Regner ungeeignet sind.

Unser Tropfschlauch ist auch für die unterirdische Verlegung bestens geeignet. 

Welche Vorteile bringt mir eine Beet- oder Heckenbewässerung von Regenmeister?
Unabhängig davon, welche Bereiche im Garten bewässert werden sollen, es wird immer die gleiche Leitung verwendet. Unser Bewässerungssystem ist absolut frostsicher, aufwändiges ausblasen vor dem Winter entfällt. Es wird nur da bewässert wo auch Pflanzen wachsen und wenn später mal etwas geändert oder umgestaltet wird, dann einfach mit einer weiteren Sprühstelle ergänzen oder diese mit einem Stopfen verschließen.    

Sparen Sie bis zu 25% und starten mit einem Startset von Regenmeister, eine tolle Gelegenheit das System kennenzulernen und dann sukzessive weiter auszubauen! 

Wie lange brauche ich für die Verlegung?
Rechnen Sie bei einer oberirdisch verlegten Beetbewässerung mit ca. 1-2 Stunden pro 25m Wasserstrang. Bei der Heckenbewässerung geht es schneller, da immer die gleichen Düsen (2 x 20°) eingesetzt werden.

Wasser und Zeit sparen mit einer automatischen Bewässerung
Mit einer automatisierten Bewässerung z.B. durch eine Steuerung, erhält man ein Rundum- sorglos-Paket und das nicht nur während der Urlaubszeit, nein das ganze Jahr hinweg! Stundenlanges schleppen und Befüllen der Gießkanne entfällt. Auch eine automatische Anpassung an die Witterungsverhältnisse mit einer App zu den Wetterdaten ist möglich.

Welche Wasserquellen können genutzt werden?
Das Regenmeister Bewässerungssystem kann aus Wasserleitungen, z.B. Wasserhahn an Haus oder Garage, Brunnen, Wassertank und Zisterne (unter Verwendung einer Pumpe) gespeist werden. Bitte die aktuellen Richtlinien der Trinkwasserverordnung beachten.


Wie oft soll bewässert werden?
Diese Frage kann nicht so einfach beantwortet werden, da hier verschiedenen Faktoren, wie z.B. in welcher Himmelsrichtung (Norden oder Süden) ist der Standort der Beete, sitzen dort Pflanzen die im Sommer täglich Wasser benötigen (z.B. Hortensien), sind die Beete mit Mulch oder ähnlichem abgedeckt, ist der Boden eher sandig oder lehmig etc., mit einfließen. Am besten testen Sie sich heran in dem Sie täglich (in den frühen Morgenstunden) 15 min. bewässern und schauen dann, ob das so ausreicht oder die Bewässerungszeit angepasst werden muss.  

Die häufigsten Fehler bei der Verlegung der Beetbewässerung:

1.    Am Anfang hat alles super funktioniert, nun kommt nicht mehr genügend Wasser aus den Sprühstellen raus - es wurden mehr Sprühstellen verwendet als Wassermenge vorhanden. Evtl. kann durch die Verwendung von durchgängig schwarzen Dosierstücken und die Anpassung der Bewässerungszeit (länger laufen lassen) Abhilfe geschaffen werden.     
2.    Das Wasser sprüht viel weiter aus den Beeten heraus als gedacht - in diesem Fall primär mit schwarzen Dosierstücken arbeiten oder gleich 2 x 20° Düsen einsetzen. Alternativ einen Hahn-Varijet einsetzen. 
3.    Bei meiner Satellitenstation sprüht ein Strahl senkrecht nach oben - es wurde vergessen eine passende Sprühstelle (Dosierstück und Düse) einzusetzen.  

 
TIPP vom Fachmann: Nachdem der Wasserstrang (Verlegerohr) in den Beeten ausgerollt (nicht gezogen) ist, diesen mit Erdankern für den Wasserstrang fixieren und am Ende einen Stopfen drauf stecken. Am Anfang erst einmal ca. 5 Sprühstellen im Abstand von ca. 2m setzen und zum Test die Bewässerung einschalten. Jetzt kann man sich die verschiedenen Sprühbilder mal genauer anschauen, um dann bereits an der nächsten Stelle entscheiden zu können, welches Sprühbild dort Sinn macht.   

Die wasserführende Leitung einfach ca. 2 cm bis zum Anschlag in die patentierten Steckverbinder stecken und schon ist das System dicht! Noch einfacher geht das Zusammenstecken in Verbindung mit dem Entgrater